Home
So funktionierts
Fonds aussuchen
Depotstellenvergleich
Fragen & Antworten
News
Glossar
Allgemeine Fragen zum VL-Sparen

1.
Was bedeutet eigentlich VL?
2.
Wo ist die VL gesetzlich geregelt?
3.
Habe ich überhaupt Anspruch auf VL?
4.
Kann ich meine Anlageform in VL frei wählen?
5.
Wie kann ich meine VL anlegen, welche Möglichkeiten gibt es?
6.
Welche Lösung bietet mir fit4fonds an?
7.
Kann meine VL auf den Namen eines anderen angelegt werden?
8.
Wie viel Geld bekomme ich bei der Auszahlung?
9.
Kann ich meinen VL-Vertrag vorzeitig auflösen/kündigen?
10.
Wie viel Geld muss ich bei VL mindestens sparen?
11.
Wie viel Geld kann ich maximal in VL sparen?
12.
Welchen Betrag zahlt mein Arbeitgeber dazu?
13.
Wie lange muss ich in den VL-Sparvertrag einzahlen?
14.
Wann komme ich wieder an meine eingezahlten VL-Beiträge ran?
15.
Was mache ich mit meinem Geld nach der Laufzeit?
16.
Muss ich die VL monatlich besparen oder geht das auch anders?
17.
Was passiert bei Zahlungsunterbrechung (z.B. Arbeitslosigkeit)?
18.
Kann ich VL nur mit dem Arbeitgeberanteil besparen?
19.
Kann ich meinen VL-Vertag auf eine 3. Person überschreiben?
20.
Wie wird mir der Arbeitgeberanteil gutgeschrieben (brutto oder netto)?
21.
Muss ich für einen VL-Vertrag volljährig sein?
22.
Muss mir mein Arbeitgeber etwas dazu zahlen?
23.
Ich habe eine neu VL Möglichkeit kennen gelernt. Kann ich meine bestehende VL ändern?
24.
Ich bin ausländischer Staatsbürger, kann ich VL abschliessen?

1. Was bedeutet eigentlich VL?
VL bedeutet Vermögenswirksame Leistung.
Das sind neben Arbeitslohn Geldleistungen, die der Arbeitgeber für den Arbeitnehmer anlegt. Der Arbeitgeber kann VL vollständig oder in Teilen für seine Mitarbeiter zahlen. Ebenso können Sie als Arbeitnehmer Ihren Arbeitgeber (schriftlich) bitten, einen Teil Ihres Gehalts auf einen VL-Vertrag zu überweisen. Einzahlungen in einen VL-Sparvertrag sind nämlich erst dann VL, wenn der Arbeitgeber die Beträge überweist.


2. Wo ist die VL gesetzlich geregelt?

Das Gesetz zur Vermögensbildung (VL) ist im 5. Vermögensbildungsgesetz (5. VermBG) geregelt.



3. Habe ich überhaupt Anspruch auf VL?

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf VL.
Arbeitnehmer im Sinne des Gesetzes sind Arbeiter und Angestellte einschließlich der zu Ihrer Berufsausbildung beschäftigten. VL können auch Beamte, Richter, Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit nutzen (5. VermBG § 1). Wenn Sie zu dieser Gruppe von Personen gehöhren, dann haben Sie Anspruch auf VL



4. Kann ich meine Anlageform in VL frei wählen?

Ja, die VL muss für Sie als Arbeitnehmer frei wählbar sein. VL wird nur dann gefördert, wenn die Art der VL und das Unternehmen oder Institut, bei der sie erfolgen soll, frei gewählt werden kann (5. VermBG § 12). Demnach darf Ihnen niemand vorschreiben wo Sie Ihre VL anlegen.



5. Wie kann ich meine VL anlegen, welche Möglichkeiten gibt es?

Ihre VL können Sie in verschiedene Sparformen anlegen:
1. Investmentsparen
2. Bausparen
3. Banksparvertrag
4. Wertpapiere oder andere Vermögensbeteiligungen
5. Kapitallebensversicherung

Die häufigsten Sparformen sind Investmentsparen, Bausparen und Banksparen.



6. Welche Lösung bietet mir fit4fonds an?

fit4fonds bietet Depots bei der Frankfurter Fondsbank und bei der ebase an. Zur Auswahl stehen bei diesen Banken mehr als 450 verschiedene Fonds.



7. Kann meine VL auf den Namen eines anderen angelegt werden?

Ja und nein, das kommt auf die Sparform an. Im Gesetz steht folgendes:

5.VermBG § 3 Abs. 1
Vermögenswirksame Leistungen können auch angelegt werden

1. zugunsten des Ehegatten des Arbeitnehmers
(Sie können Ihre VL auf den Namen Ihres Ehegatten anlegen, sofern Sie nicht getrennt leben, § 26 EStG)
.

2. zugunsten der in § 32 EStG bezeichneten Kinder, die zu Beginn des maßgebenden Kalenderjahrs das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten oder in diesem Kalenderjahr lebend geboren wurden (Sie können Ihre VL zugunsten Ihrer Kinder anlegen. Als Kinder gelten eigene Kinder und Pflegekinder, die das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet haben)
oder

3. zugunsten der Eltern oder eines Elternteils des Arbeitnehmers, wenn der Arbeitnehmer als Kind die Vorraussetzungen der Nummer 2 erfüllt
(Kinder können Ihre VL zugunsten Ihrer Eltern anlegen, sofern die Kinder eigene Kinder oder Pflegekinder sind, die das 17. Lebensjahr noch nicht vollendet haben).

Der wichtige Hinweis:
Die Möglichkeiten Ihre VL mit einem Investmentsparvertrag auf den Namen Ihres Ehegatten oder auf den Namen Ihres Kind laufen zu lassen besteht somit nicht. Wenn Sie Ihre VL in Fonds investieren wollen, so muss die VL auf Ihren Namen angelegt werden.



8. Wie viel Geld bekomme ich bei der Auszahlung?

So genau kann das nicht gesagt werden. Es kann sein, dass Sie sich über 8 - 12 % Wertzuwachs pro Jahr freuen können, es könnte aber auch ein Minus rauskommen. Laut BVI (Bundesverband Investment und Asset Management e.V.) betrug die Wertentwicklung mit VL-Fonds in jeder 7 Jahresperiode (seit 1962) durchschnittlich 8,08 % bzw. 10,69 % (incl. Arbeitnehmersparzulage).



9. Kann ich meinen VL-Vertrag vorzeitig auflösen/kündigen?

Ja, das ist ohne weiteres möglich. Allerdings ist es dann so, dass Sie den Anspruch auf Arbeitnehmer-Sparzulage für die bisher eingezahlten Beiträge verlieren. Daher sollten Sie abwägen, ob eine Kündigung Sinn macht.

Das geht Ihnen verloren:
Bausparvertrag: i.d.R. die Abschlußgebühr und evtl. der Zinsbonus
Banksparvertrag: i.d.R. der Zinsbonus
Kapitallebensversicherung: die bereits bezahlten Kosten der Police

Alternative: Kündigen Sie nicht, sondern lassen Sie den "alten" Vertrag ruhen.



10. Wie viel Geld muss ich bei VL mindestens sparen?

In der Regel werden von Bausparkassen, Versicherungsgesellschaften oder Investmentgesellschaften 34 Euro Mindestbeitrag für die VL verlangt.



11. Wie viel Geld kann ich maximal in VL sparen?

Eine Begrenzung ist im Vermögensbildungsgesetz nicht festgelegt. Sie sollten sich aber fragen, welchen Sinn eine Mehrzahlung macht, da Sie auf maximal 400 Euro Jahresbeitrag die Arbeitnehmersparzulage erhalten. Um flexibler zu sein, kann ein separater Sparvertrag sinnvoll sein.



12. Welchen Betrag zahlt mein Arbeitgeber dazu?

Das ist ganz unterschiedlich. Einige Arbeitgeber zahlen die VL komplett, manche einen Teil und teilweise wird gar nichts gezahlt. Am besten fragen Sie Ihren Arbeitgeber bzw. im Lohn- oder Personalbüro nach.



13. Wie lange muss ich in den VL-Sparvertrag einzahlen?

Normalerweise 7 Jahre bzw. 12 Jahre bei einer Lebensversicherung.
Wenn Sie sich für einen anderen VL-Vertrag entscheiden wollen (Sie haben ein besseres Angebot), so können Sie ein Mal pro Jahr Ihre VL ändern.



14. Wann komme ich wieder an meine eingezahlten VL-Beiträge ran?

Normalerweise am Ende der Sperrfrist. Diese Beträgt 7 Jahre, bei Lebensversicherungen 12 Jahre. Eine vorzeitige Kündigung ist auch möglich, allerdings verlieren Sie dabei den Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage.



15. Was mache ich mit meinem Geld nach der Laufzeit?

Das ist eine gute Frage. Letztendlich gibt es nur 2 Möglichkeiten: ausgeben oder anlegen. Zum Ausgeben brauchen wir keine Beispiele aufführen, das können Sie auch so. Beim Anlegen sollten Sie einfach die Sperrfrist abwarten und dann den "Finanzmarkt" betrachten. Wer weis, vielleicht gibt es dann neue Möglichkeiten wie Sie Ihr Geld vermehren können.



16. Muss ich die VL monatlich besparen oder geht das auch anders?

Monatliche Einzahlungen sind die Regel. Viele Gesellschaften bieten aber auch vierteljährige, halbjährige und jährige Zahlungsmöglichkeiten an. Wichtig ist aber auch, dass der Arbeitgeber mitspielt. 



17. Was passiert bei Zahlungsunterbrechung (z.B. Arbeitslosigkeit)?

Der Vertrag ruht. Da Einzahlungen nur über einen Arbeitgeber möglich sind, können z.B. bei einer Arbeitslosigkeit keine Beiträge aus "eigener" Tasche bezahlt werden.



18. Kann ich VL nur mit dem Arbeitgeberanteil besparen?

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Es muss aber beachtet werden, dass die von der Gesellschaft geforderte Mindestanlage nicht unterschritten wird. Diese Mindestanlage ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich.



19. Kann ich meinen VL-Vertag auf eine 3. Person überschreiben?

Nein, das ist nicht möglich.



20. Wie wird mir der Arbeitgeberanteil gutgeschrieben (brutto oder netto)?

Der Arbeitgeber-Beitrag zur VL wird immer zum Bruttoeinkommen dazugerechnet.



21. Muss ich für einen VL-Vertrag volljährig sein?

Nein, auch minderjährige Personen können einen VL-Vertrag abschließen, sofern diese als Arbeitnehmer beschäftigt sind. 



22. Muss mir mein Arbeitgeber etwas dazu zahlen?

Nein. Aber grundsätzlich kann der Arbeitgeber freiwillig etwas zu Ihrer VL dazu zahlen. Bei vielen Arbeitgebern ist der "Arbeitgeberzuschuß" im Tarifvertrag geregelt. Ihr Arbeitgeber ist nur verpflichtet Ihre VL-Zahlung zu überweisen.



23. Ich habe eine neu VL Möglichkeit kennen gelernt. Kann ich meine bestehende VL ändern?

Ja, Sie können sich jederzeit für einen neuen VL-Vertrag entscheiden. Der bereits bestehende Vertrag kann bis zum Ende der Sperrfrist ruhen.



24. Ich bin ausländischer Staatsbürger, kann ich VL abschliessen?

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf VL, auch wenn Sie ausländischer Staatsbürger sind.





  Wichtiger Hinweis zu diesen Informationen:
Die Anlageberatung, die Anlagevermittlung und die Abschlussvermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a KWG) von Investmentfonds, Zertifikaten, Anleihen, Aktien, Optionsscheinen, ETFs, Genussscheinen, Optionen, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen sowie ETCs bieten wir Ihnen als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG im Auftrag, im Namen und für Rechnung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Süderstraße 30, 20097 Hamburg, (NFS) an. Die NFS ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Weitere Informationen finden Sie hier: Impressum
Die Ihnen hier überlassenen Informationen dienen ausschließlich der Fondsbeschreibung und stellen daher weder eine Anlageberatung noch eine verbindliche Auskunft dar. Es wird auch kein Angebot oder eine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf eines Wertpapiers abgegeben. Auch eine gute Fondsnote stellt keine Aufforderung zum Kauf eines Investmentfonds dar. Weder dieses Dokument noch die darin enthaltenen Informationen bilden eine Grundlage für eine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung von fit4fonds irgendeiner Art. fit4fonds übernimmt für etwaige Schäden, die im Zusammenhang mit der Veröffentlichung dieser Informationen entstehen, gleich aus welchem Rechtsgrund, keine Haftung, es sei denn, die Schäden sind auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz oder die Verletzung von wesentlichen Vertragsverpflichtungen zurückzuführen. Datenquelle für Fondsdaten: EDISoft GmbH und €uro Advisor Services GmbH (c), Alle Rechte vorbehalten. Die dargestellten Informationen und Inhalte richten sich ausschließlich an Interessenten mit Wohnsitz in Deutschland. Interessenten mit Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union sind nicht nutzungsberechtigt. Disclaimer I
Datenquelle für vereinfachte Verkaufsprospekte, Verkaufsprospekte, Halbjahresberichte und Jahresberichte: